Ästhetische Zahnmedizin

Ästhetische Zahnfüllungen

Heutzutage besuchen Menschen, öfter als zur Routinekontrolle oder mit Problemen wie Karies, ihren Zahnarzt wegen Problemen des ästhetischen Aussehens. Die ästhetische Zahnmedizin befasst sich mit dem ästhetischen Einklang des Aufbaus der  Zähne, des Zahnfleisches, des Gesichts und der Art des Kiefers.   

Womit befasst sich die Ästhetische Zahnmedizin?
Estetik Diş Hekimliği

  1. Gestalten von Lösungen bei nicht gewollter Farbe, Form oder Stellung der Zähne.
  2. Ästhetische Lösung für die visuelle Fehlordnung des Zahnfleisches
  3. Gewährleistet den Einbezug all Ihrer Zähne in Ihr Lächeln.
  4. Prüft neben dem Einklang von Zähnen, Zahnfleisch und Lippen und befasst sich sich auch mit dem Verhältnis zwischen Kiefern und Gesicht und vollbringt ästhetische Lösungen.  
  5. Reguliert die Synergie zwischen Lippen und Zahnfleisch wenn beim Lächeln durch die Position die die Lippen einnehmen das Zahnfleisch zu viel zu sehen ist.

Welche Behandlungsmethoden werden in der  Ästhetischen Zahnmedizin angewendet?

  • Ästhetische Füllungen
  • Porzellan Lamine ( Blattüberzüge)
  • Metallfreie Überzüge (Zirkonium – Kronen)
  • Zahnfleisch Ästhetik
  • Design des Lächelns

 

Ästhetische Füllungen

Was bedeutet Inley – Onley ? Bei der Kariesbehandlung  werden größtenteils als Füllmaterial  Metall oder Mischfüllungen verwendet.  Nur bei großem Verlust von Zahnmaterial bevorzugen wir anstatt der herkömmlichen Füllungen wegen deren ästhetischen und robusten Beschaffenheit Porzellanfüllungen. Inley-Onley-Füllungen werden nach Abmessung im Labor vorbereitet und nach Reinigung des kariesbefallenen Zahnmaterials eingesetzt. Ebenso schützen diese das verbleibende noch lebende Zahnmaterial gegen Karies.  Durch ihre Vorteile wie deren Ästhetik, lange Lebensdauer, die Reduzierung von Risiken wie seitlichem Ausrinnen oder Kariesneubildung auf ein Minimum ist das in der Ästhetischen Zahnmedizin  und der Zahn-Restauration das am meisten verwendete Material.  Porzellan (Blatt) Überzüge können in den meisten Fällen der Restaurationen ohne oder mit sehr wenig Abschleifen des vorhandenen Zahnmaterials angewendet werden.  Die Verwendung von besonderen Klebern bewirkt eine sehr gute Farbpermeabilität der Überzüge und gewährleistet so wunderbare ästhetische Ergebnisse.  Da diese Überzüge gesund und robust sind und gleichzeitig über eine sehr gute Farbstabilität verfügen, entwickelten sich diese zu der populärtesten Regenerativoption der heutigen Zeit. 

Diese sehr dünnen Überzüge werden mit feintechnischen Geräten  hergestellt.  Diese Methode gewährleistet den optimalen Einklang mit dem Zahn und dem umliegenden Gewebe.  Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen keine Diagnose oder medizinische Untersuchung des Zahnarztes.

Porselen laminalar

Porzellan Lamine

Heutzutage besuchen Menschen, öfter als zur Routinekontrolle oder mit Problemen wie Karies, ihren Zahnarzt wegen Problemen des ästhetischen Aussehens. Die Ärzte der ästhetischen Zahnmedizin befassen sich mit dem ästhetischen Einklang des Aufbaus der  Zähne, des Zahnfleisches, des Gesichts und der Art des Kiefers.   

 

In welchen Fällen wird der Porzellan Zahnüberzug angewendet?

  • Bei Personen deren Zähne so kurz sind, dass sie beim Lächeln nicht zu sehen sind.
  • Bei Farbveränderungen die gebunden an übermäßiger Einnahme von Antibiotika oder Fluor entstanden und mit Zahnaufhellung nicht behandelbar sind, bei Patienten die mit ihren Zähnen aus kosmetischer Sicht nicht zufrieden sind.
  • Personen mit zerbrochenen Vorderzähnen
  • Personen mit einem Abstand zwischen den Zähnen (Diastema Versiegelung)
  • Zur Regulierung von übereinanderstehenden oder schiefen Zähnen (als Alternativbehandlung zur Orthopädie) kann mit dieser Methode ein nahezu perfektes kosmetisches Ergebnis erzielt werden.
  • Bei Zähnen in schlechter Form und Gestalt

Was sind die Vorteile von Porzellanüberzogenen Zähnen?

  • Sie werden ohne die Notwendigkeit jegliches Abschleifen auf der Außenfläche des Zahnes angewendet (in manchen Fällen kann minimales Abschleifen nötig sein).
  • Deren Farbe wird durch Außeneinflüsse wie Tee, Kaffee oder Rauchen nicht beeinflusst.
  • Unterschiedliche Farboptionen verfügbar.
  • Einfache Behandlung von Brüchen, Rissen, großen Füllungen und Farbveränderungen.
  • Durch ihr sehr natürliches Aussehen ist die Porzellananwendung nicht zu bemerken.
  • Mit Anfertigen einer Kopie können Zähne mit deren Erscheinungsbild Sie nicht zufrieden sind neu gestaltet werden. Genau gesagt, ohne jeglichen Eingriff auf Ihre Zähne können Sie die geplanten Änderungen betrachten.
  • Sehr widerständig gegen Abnutzung. Schützen die Zähne und verhindern Kariesbildung.

Wie lange ist die Lebensdauer von Porzellanüberzogenen Zähnen?

Mit guter Mundhygiene können sie für lange Jahre problemlos benutzt werden. Den Platz der metallunterstützten Porzellankronen die seit langen Jahren verwendet wurden, nehmen heutzutage immer mehr Porzellankronen mit Zirkon-Unterbau ein. 

Zirkon Zähne

Heutzutage suchen Menschen, mehr als für Probleme wie Karies, aus ästhetischen Gründen einen Zahnarzt auf. Ästhetische Zahnmedizin befasst sich, mit ihren Zahnärzten mit neuestem Fachwissen, mit der Übereinstimmung von Zähnen, Zahnfleisch, Gesicht und Kieferaufbau.

Warum Zirkon Zähne zu bevorzugen sind?

  • Mit Zirkonporzellan können, im Gegensatz zu metallunterstützten Porzellanzähnen viel ästhetischere Ergebnisse erzielt werden. Zusätzlich erlaubt die gute Biokompatibilität von Zirkon die gesunde Nutzung der Restaurationen über lange Jahre.   
  • Bei metallunterstützten Prothesen können im Bereich des Zahnhalses im Zahnfleisch Färbungen in Lila auftreten. Bei Zirkon Porzellanzähnen tritt dieses Problem keinesfalls auf.
  • Dank seiner Lichtdurchlässigkeit wird das Erscheinungsbild natürlicher Zähne genau nachgebildet. Gesunder Zahnschmelz ist absolut lichtdurchlässig. Klassische Porzellankronen mit metallischem Untergestell haben ein opakes Erscheinungsbild. Dies lässt die Zähne leblos und künstlich aussehen.  Mit Zirkon wird dies verhindert.
  • Im Gegensatz zu metallunterstützten Prothesen ist es besser für die allgemeine Körpergesundheit.
  • Gesunde Materialien die keine Geschmacksstörungen, Zahnfleischprobleme oder Mundgeruch hervorrufen.

In welchen Bedingungen kann Zirkon angewendet werden?

  1. Bei extensiven Zahnmaterialverlust
  2. Bei Restauration mit Brücken für fehlende Zähne
  3. Bei ästhetischen Operationen im Bereich der Schneidezähne
  4. Bei Patienten mit Metallallergie
  5. Bei Implantat Aufbauzähnen

Bonding Anwendung

Bonding, also geklebte Systeme, kann  mit einer einzigen Behandlung, unter Verwendung von Verbundfüllungen, Bruch an Schneidezähnen, Diastema (Lücke zwischen den Schneidezähnen) sehr leicht berichtigt werden. Auch die richtige Zahnlänge aus ästhetischer Sicht  kann in nur einer Behandlung reguliert werden. Diese Systeme wurden zur Änderung der Farbe oder Form, zur Vergrößerung  der Zähne, oder zur Regulierung eines Defekts  entwickelt und bieten die Möglichkeit ohne den Verlust von Zahnmaterial ein ästhetisches Aussehen zu erlangen. Diese Behandlungen sind ästhetisch, schnell und mit wenig Kosten verbunden. Diese Behandlungen können, meist sogar ohne die Notwendigkeit einer Lokalanästhesie, innerhalb 1 Stunde abgeschlossen werden.

Design des Lächelns

Heutzutage suchen Menschen, mehr als für Probleme wie Karies, aus ästhetischen Gründen einen Zahnarzt auf. Ästhetische Zahnmedizin befasst sich mit der Übereinstimmung von Zähnen, Zahnfleisch, Gesicht und Kieferaufbau.

Auf was ist bei der Ästhetik des Lächelns zu achten?

Was Bedeutet Design des Lächelns?

Design des Lächelns ist die Synergie von Kunst und Medizin, die Ihnen Ihr ganz persönliches ideales Lächeln schenkt. Hierbei werden Ihre persönlichen Wünsche beachtet, ohne die Gesundheit und Natürlichkeit außer Acht zu lassen, um Ihnen ein gesundes Lächeln zu schenken. 

Wo beginnt das Design des Lächelns?

Andere Faktoren die für die Festlegung Ihres ganz persönlichen ästhetischsten Lächelns:

  • Gesichtszüge
  • Geschlecht
  • Alter
  • Symmetrie des Lächelns
  • Anordnung und Farbe Ihrer Zähne
  • Lippen
  • Zahnfleisch

Beim Design des Lächelns wird zuerst festgestellt welche geometrische Form zu den Gesichtszügen passt. Die Gesichtszüge einer Person enthalten Kode der Information welche Form der Zähne auszuwählen ist. Folgend sind bestimmte Gesichtsformen und für diese passende Zahnformen aufgezeigt; Die Anatomie von Frauen und Männern ist unterschiedlich. Bei Männern sind die Gesichtszüge ausgeprägter und deutlicher. Sie zeigen Unterschiede in den Proportionen von Stirn, Nase und Kinnspitze. Bei Frauen ist der Übergang weicher und der Nasen- und Augenbrauenbogen ist verwischter. Bei den Zähnen besteht die gleiche Parallelität: 

Bei Frauen:

  • Die Verlauf der Zähne ist weicher,
  • Die Linie des Lächelns ist ausgeprägter geschwungen,
  • Die beiden Mittelzähne sind etwas länger als die daneben liegenden Zähne.
  • Bei den Ecken der umliegenden Zähne bestehen minikleine Lücken

Bei Männern :

  • Die nebenliegenden Zähne sind in einer geraden Linie verbunden,
  • Die Zahnlinien sind deutlicher,
  • Die Linie des Lächelns ist gerader. 

Wie viele Arten von Ausdrücken des Lächelns gibt es?

Generell sammeln sich Ausdrücke des Lächelns in drei Hauptarten. In diesen Hauptkategorien bestehen weitere Untervariationen:

1- Sexy Lächeln

In dieser Kategorie sind die vorderen Schneidezähne zu den nebenliegenden Zähnen merkbar länger. Eigentlich ist bei jungen Menschen dieser Zustand von Natur aus so, da die vorderen Schneidezähne als erste herauswachsen. Mit der Zeit nutzen sich diese ab und werden kürzer. Damit entsteht ein älteres Aussehen. Für ein anziehendes Lächeln müssen die Vorderzähne zu den anderen Zähnen länger sein. Das Design der Vorderzähne auf diese Weise, bringt Ihnen ein junges, dynamisches und anziehendes Lächeln. Diese Kategorie ist passend für junge Menschen. 

2- Erfahrenes  Lächeln

Hier werden die Zähne auf einer geraden Linie angeordnet. Ein erfahrenes Lächeln gibt Ihrem Gesicht den Ausdruck von Reife und Bildung. Dieses Lächeln betont mehr die untere Seite des Gesichts.  In jungen Jahren, wenn die Zähne erst neu wachsen,  haben sie unterschiedliche Längen. Im mittleren Bereich des Lebens sind alle Zähne dann gleich lang. Dank der ästhetischen Zahnmedizin, kann dieser Nachteil in einen Vorteil umgewandelt werden und ein reifes, gebildetes und intellektuelles Lächeln wird Ihnen geschenkt.

3- Sportliches Lächeln

Dieses Lächeln liegt zwischen dem intellektuellen und  sexy Lächeln. Die mittleren Schneidezähne sind hier ein kleines Bisschen länger als die seitlichen Schneidezähne. Das sportliche Lächeln schenkt dem Gesicht einen warmen, außerordentlichen und herzlichen Ausdruck. Dieses Lächeln ist nicht so ernst wie das intellektuelle Lächeln und auch nicht so jung und kindlich wie das sexy Lächeln.

Kriterien für das Design des Lächelns

Diese Kriterien können unter folgenden Highlights aufgeführt werden:

Horizontalabgleich 

In den meisten Fällen liegt bei einem idealen Lächeln die Linie die durch die Pupillen führt zur Mittellinie durch die Zähne parallel.

Symmetrie

Da Form- und Größenfehler bei den vorderen Schneidezähnen sehr leicht erkennbar sind, ist Symmetrie sehr wichtig. Aus dieser Sicht ist, soweit die Gesichtszüge dies ermöglichen, verleiht die Herstellung der Symmetrie Ihrem Lächeln zusätzliche Attraktivität.

 

 

Die Linie des Lächelns

Der Bogen der sich durch die Verbindung der Spitzen der vorderen Schneidezähne bildet sollte mit dem Bogen der Unterlippe identisch sein. Die Synergie zwischen den beiden Bögen ist der Schlüssel für ein junges und anziehendes Lächeln.

Verlauf des Zahnfleisches

Der Verlauf des Zahnfleisches das bei Ihrem Lächeln sichtbar wird muss mit der Linie der Oberlippe parallel sein.  Das Zahnfleisch ist wie der Rahmen einen schönen Gemäldes und legt Bedeutung in Ihr Lächeln.  

Breite des Lächelns

Für ein ästhetisches Lächeln muss gewährleistet werden, dass in der Linie des Lächelns bis zu einem gewissen Grad die hinteren Zähne sichtbar werden. Dunkle Bereiche in den Ecken des Mundes verursachen einen unschönen Anblick.

Zahnscharten

Die als Zahnscharten benannten Bereiche, sind die natürlichen und dreieckförmigen Zwischenräume zwischen den Zahnspitzen. Für ein ästhetisches und ideales Lächeln müssen sich die Zahnscharten von den Vorderzähnen zu den hinteren Zähnen erhöhen.

Goldener Schnitt

Die Breite und Länge der oberen Schneidezähne muss der Reihe nach, 1/16 der Breite und Länge des Gesichts haben.  Ferner besteht in der Natur zwischen einigen geometrischen Formen der als Phi bekannte (?=1,618…) goldene Schnitt.  Für ein ästhetisches Lächeln muss diese Regel auch beachtet werden. Zum Beispiel muss zwischen der Breite der vorderen Schneidezähne und den danebenliegenden Schneidezähnen das Verhältnis (1,618/1=1,618 = Phi Zahl), zwischen der Breite der Eckzähne und den anliegenden Schneidezähnen das Verhältnis (0,618/1 = 0,618, dies ist gleich das Ergebnis das erhalten wird, wenn die Phi-Zahl durch 1 geteilt oder 1 von der Phi-Zahl abgezogen wird. 1/Phi = 1/Phi).

Zahnverhältnisse

Bei den beiden Vorderzähnen muss in deren Breite und Länge wieder der goldene Schnitt eingehalten werden, also 0,618/1 = 0,618, das entspricht dem Ergebnis wenn 1 durch die Phi-Zahl geteilt wird. Die sichtbare Länge des Zahnes muss immer mehr als dessen Breite betragen.

Schatten auf den Zähnen

Zähne verfügen nicht über eine einzige dominante Farbe. Natürliche Zähne sind nicht reinweiß. Farbe und Transparenz des Zahnes variiert je nach Bereich. Wenn wir die drei Bereiche des Zahnes betrachten:  1- Zervix Bereich: Dieser ist sogar bei strahlendem und weißem Lächeln leicht gelblich. 2-Mittelbereich: weniger gelblich. Schneidebereich: in unterschiedlichem Maß transparent und graufarbig.  

Was sind Kronen (kompletter Überzug) und wofür werden diese verwendet?

Diese werden auf die Zähne als Ersatz bei der Regeneration für einen beschädigten Zahn verwendet.  Deren Ziel ist den Zahn zu verschönern, zu festigen und zu schützen. Kronen können in folgend aufgeführten Umständen angewendet werden:

  • Wenn keine ausreichende Unterstützung für die Zähne vorhanden ist um große Zahnfüllungen zu restaurieren.
  • Um den Bruch schwacher Zähne zu vermeiden
  • Als Aufbau eines Implantats
  • Als Überzug für formunschöne oder verfärbte Zähne

Was ist das passendste Material für Kronenüberzüge?

Bei der Wahl des für Sie besten Materials werden das Erscheinungsbild und auch die Funktion beachtet. Ihr Zahnarzt wird die Anordnung Ihrer Zähne, den Zustand Ihres Zahnfleisches, den Teil der Zähne der bei Ihrem Lächeln sichtbar wird, die Färbung Ihrer Zähne und die Funktion der Zähne bewerten und danach eine Entscheidung treffen. Kronen können aus unterschiedlichen Materialien angefertigt werden. Diese sind; Gold oder weniger wertvolle Legierungen, Porzellan (Keramik), Acryl, Verbundstoffe oder eine Kombination von all diesen. 

Die Panorama-Röntgenaufnahme Ihrer Zähne reicht uns

Vereinbaren Sie für Ihre Beschwerden sofort einen Termin