Mund- Und Kieferchirurgie

1- Chirurgie für eingewachsene Zähne:

Die Weisheitszähne sind unter den Backenzähnen die größten Zähne die am weitesten hinten in Kiefer liegen. Diese Zähne sind die letzten herauswachsenden Zähne. Sie finden zwischen 18-24 Jahren ihren Platz im Kiefer. In vielen Fällen befindet sich für das Herauswachsen der Weisheitszähne nicht genug Platz im Kiefer und viele Zähne bleiben eingewachsen oder verbleiben im Mund nur halb herausgewachsen. Diese Zähne verursachen in vielen Fällen Schmerzen direkt um den Zahn, Ohrenschmerzen und Einschränkungen beim Öffnen des Mundes.

Manchmal kann sich im Umfeld eine Zyste bilden oder der davor liegende Zahn von Karies befallen werden. Wegen der Lage dieser Zähne ganz hinten im Mund, kann dieser Bereich von den Patienten nicht sehr gut geputzt werden und es kann so zu Entzündungen des Zahnfleisches kommen. Das Herauswachsen dieser Zähne ist im Allgemeinen schmerzhaft und bis diese ganz herausgewachsen sind dauert es oft lange. Da sie in einem Bereich liegen der für Infektionen und Zysten anfällig ist, nebenliegende Zähne bedrängt werden und dieser Bereich schwer zu putzen ist, müssen die Weisheitszähne oftmals chirurgisch entfernt werden. In unserer Klinik wird vor dem Ziehen in unserer eigenen Radiologie mit einem Röntgenbild die Position der Zähne festgestellt.

2- Zysten Operationen

In Ihrem Kiefer können sich gebunden an Ihre Zähne oder auch nicht wegen Ihrer Zähne Zysten bilden. Diese Zysten können im Laufe der Zeit Ihren Kieferknochen schwinden lassen und eine Schwächung des Kieferknochens verursachen.

Sollten die Zysten sich vergrößern, wenn diese nicht behandelt werden, können Kieferbruch sowie ästhetische und funktionelle Schäden verursacht werden.

Diese Zysten, können meist vom Patienten unbemerkt ein sehr großes Ausmaß erreichen. Deshalb ist es von großem Nutzen wenn die Patienten bei ihren Routinekontrollen ein Panoramaröntgenbild ihrer Zähne aufnehmen lassen.

Sosehr auch die Behandlungsmethoden je nach Lage und Größe der Zyste Unterschiede aufzeigen, so ist doch die beste Lösung deren Entfernung durch die Mund- und Kieferchirurgie.

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen keine Diagnose oder medizinische Untersuchung.

Die Panorama-Röntgenaufnahme Ihrer Zähne reicht uns

Vereinbaren Sie für Ihre Beschwerden sofort einen Termin